FAPP – Fachgruppe Arbeit mit dem Pferd in der Psychotherapie

Schillernde Vielfalt – liebevolle Kompetenz... 

 

                                                                                                                                                                 

 

Startseite/

Aktuelles

 

Geschichte und Entwicklung der FAPP

 

Adressen

Fortbildungen/   Aktivitäten

Teilnahme-bedingungen

Impressum /Datenschutzerklärung 

 

Kontaktadresse: 
Dipl.Psych.

Monika Mehlem 
Email:

monika.mehlem@onlinehome.de 


           

             

Die FAPP - Eine stolze Bilanz

 

 

               

Im Frühjahr 2005 erschien in Zusammenarbeit mit dem DKThR und dem FN – Verlag das Buch „Psychotherapie mit dem Pferd – Beiträge aus der Praxis", das verschiedene Beiträge aus der praktischen psychotherapeutischen Arbeit enthält. Es gab bisher viele positive und anregende Rückmeldungen zahlreicher LeserInnen. Wir möchten diese Gelegenheit nutzen, uns noch einmal für die Kooperation und Unterstützung des DKThR zu bedanken. Unser besonderer Dank gilt Herrn Dr. Jan Kleeberg, dessen engagierte Arbeit wesentlich dazu beigetragen hat, das Buchprojekt so gut auf den Weg zu bringen.

Im April 2005 und Mai 2007 fanden neben den zentralen Novembertreffen in Königswinter die FAPP-Treffen in Bayern statt, im Mai 2006 in Kleve / Schleswig Holstein. Nach der Finnland-Reise 2004 war das Bedürfnis groß, auch die anderen KollegInnen in ihrer persönlichen Umgebung zu besuchen, praktisch am Pferd zu arbeiten, und vor allem die Pferde der jeweiligen Gastgeberinnen kennenzulernen. Es wurde besonders deutlich, wie individuell die psychotherapeutische Arbeit ist, und wie sehr die Arbeit bestimmt ist durch die ganz persönliche Beziehung zwischen der Therapeutin und ihren Pferden.

In der praktischen und theoretischen Auseinandersetzung standen Themen wie „Führen und Folgen - Dominanz oder Partnerschaft" und „Folgen von Traumatisierungen bei Mensch und Pferd" sowie "Typen und Archetypen" im Vordergrund.

Die FAPP wird ein Archiv anlegen, in dem Beiträge und Veröffentlichungen der Mitglieder gesammelt und zentral verwaltet werden. Bemerkenswert war die Veröffentlichung eines Beitrags im Deutschen Ärzteblatt (PP-Heft 10/05), sowie der Abdruck eines Artikels in einer körperpsycho- therapeutischen Fachzeitschrift (Energy & Character, Bd.29 2005).

Die Psychotherapie am Pferd stößt demnach auf reges Interesse in verschiedenen benachbarten Fachbereichen der Psychotherapie. Wir hoffen, diese Literaturangaben, sowie geplante Seminare der FAPP- Mitglieder bald auf unserer Homepage veröffentlichen zu können.

Willem van Lieshout aus den Niederlanden konnte von seiner Ausbildungstätigkeit in Ungarn berichten. 2006 fand die Internationale Konferenz für Therapeutisches Reiten in Brasilia statt, bei der 3 FAPP – Mitglieder aktiv teilnahmen.

Die Veranstaltungen der FAPP werden inzwischen von den jeweiligen Ärzte- und Psychotherapeutenkammern akkreditiert und mit Fortbildungspunkten bedacht.

                 

      

Im August 2009 erschien die englische Übersetzung unseres Buches mit einigen zusätzlichen Beiträgen amerikanischer KollegInnen. Wir bedanken uns ganz herzlich beim FN Verlag für die erfreuliche Zusammenarbeit!

 

  

Startseite